Seite
Menü
Info
Sie sind hier:   Startseite > Berichte > BdV Baden-Württemberg

BdV Baden-Württemberg


Kleines Jubiläum
15. Ostermarkt in Stuttgart

Unterbrochen nur von der Corona-Zeit, findet seit 2008 im Haus der Heimat Stuttgart zwei Wochen vor Ostern ein bunter Markt statt. So auch am 16.03. dieses Jahres und damit war es ein kleines Jubiläum, immerhin war es der 15. Ostdeutsche Ostermarkt. Eröffnet wurde der diesjährige Markt von einem Streichquartett des Jugend- und Studentenringes der Deutschen aus Russland. Neben den Danzigern, Egerländern, Ost- und Westpreußen, Pommern, Sathmarer und Banater Schwaben, Sudetendeutschen, Siebenbürgern und vielen anderen mit dabei war natürlich auch die Landsmannschaft Schlesien, die an einem bunten Stand von B wie Bunzel-Keramik über L wie Lektüre, S wie Spirituosen bis W wie Wurstwaren viele interessante Angebote präsentierte. Nicht fehlen durfte selbstverständlich der schlesische Mohnkuchen.Gerne genutzt wurde die Möglichkeit, mit den Landesvorstandsmitgliedern zu sprechen. Diese nutzten den Tag gleich für eine Vorstandssitzung, während hilfreiche Hände den Stand betreuten.

Unter den vielen Besuchern waren auch der Europaabgeordnete Rainer Wieland und der CDU-Landtagsabgeordnete Konrad Epple. Eine besondere Überraschung erhielt an diesem Tag „Miezi“ Greipel. Sie wurde für viele Jahre der genussvollen Betreuung der Aktiven und Gäste sowie weitere Aktivitäten vom BdV-Landesvorsitzende Hartmut Liebscher geehrt.Für die Landsmannschaft Schlesien in Baden-Württemberg war es wieder ein gelungenes Fest mit einer sehr erfolgreichen Präsentation und guten Gesprächen. (CK).
Das Foto zeigt die Schlesier der Landesgruppe Baden-Württ.




BdV-Jahresempfang
Gelungene Veranstaltung im Haus der Heimat

Ende Februar lud der BdV-Vereinigte Landsmannschaften Landesverband Baden-Württemberg mit den zum zweiten Mal zu einem Jahresempfang ins Haus der Heimat in Stuttgart. Landesvorsitzender Hartmut Liebscher begrüßte viele Gäste, darunter drei Landtagsabgeordnete und als Impuls-Redner Rainer Wieland MdEP. Der Vizepräsident des Europäischen Parlamentes ging auf das Motto des diesjährigen Tages der Heimat ein: „Heimatvertriebene und Heimatverbliebene – Gemeinsam für ein friedliches Europa“. Dabei stellte er insbesondere die Begriffe Gemeinsam und friedlich in den Vordergrund. Unter anderem merkte er an, dass Demonstrationen „Gegen rechts“ nichts mit Rettung der Demokratie zu tun haben. Bekämpft werden müssen Extreme, egal auf welcher Seite. Musikalisch interessant umrahmt wurde die Veranstaltung vom Duo „Bojaz“, Andrea und Gerhard Ehrlich, die mit Egerländer Dudelsäcken, Klarinette und Harfe ein wunderbares Klangerlebnis zauberten. Die Landsmannschaft Schlesien vertraten Bundesvorstandsmitglied und Landesvorsitzender Christfried Krause, seiner Stellvertreterin Helga Junge und Monika Schultze, wieder einmal als Einzige in Tracht. (SN) Foto zugesandt M. S.

    


14. Ostdeutscher Ostermarkt im Haus der Heimmat in Stuttgart am 18.03.2023

Zahlreiche Besucherinnen und Besucher sind zum traditionellen Ostermarkt ins Haus der Heimat nach Stuttgart gekommen. Ausrichter des Marktes war der Bund der Vertriebenen Baden-Württemberg sowie die DJO-Deutsche Jugend in Europa.

Die Eröffnung dieser Veranstaltung übernahm Hartmut Liebscher, Landesvorsitzender des Landesverbandes BdV. An dem Ostermarkt haben sich viele ostdeutsche Landsmannschaften beteiligt, darunter auch die Landsmannschaft der Schlesier aus dem Ländle. Deren Stand wurde durch Helga Junge, Henriette Kirchner, Johanna Heider und Piotr Kolloch vertreten. An den schön dekorierten Tischen wurden neben handwerklicher Kunst auch kulinarische Köstlichkeiten angeboten, darunter Königsberger Marzipan, der Likör „Trakehner Blut“ sowie traditioneller schlesischer Mohn- und Streuselkuchen. Darüber hinaus boten die Aussteller an ihren Ständen Literatur über die Heimatlandschaften, Bunzlauer Porzellan sowie kunstvoll und aufwendig bemalte Ostereier an. Viele Besucherinnen und Besucher nutzten die Gelegenheit auch, um auf dem Ostermarkt Schmuck für das Osterfest zu erwerben. Der aus dem Ostermarkt erzielte Erlös aus Tombola und Spenden soll ukrainischen Kindern in Baden-Württemberg zugutekommen. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch den Jugend- und Studentenring der Deutschen aus Russland e. V. umrahmt.  

Der rundum gelungene ostdeutsche Ostermarkt war ein Besuchermagnet und ein Erlebnis sowohl für die Heimatvertriebenen als auch für die jüngeren Besucher. Text und Fotos: G. K.



Schlesier beim Festakt des BdV in Stuttgart

Mitglieder des Landesvorstandes der Landsmannschaft Schlesien Baden-Württemberg nahmen als an der Jubiläumsveranstaltung „70 Jahre Bund der Vertriebenen des Landeverbandes Baden-Württemberg“ am 23.04.2022 teil. Der Festakt fand im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart statt. In dessen Rahmen würdigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann die aktive Leistung der Heimatvertriebenen beim Aufbau des Landes, das nun seit 70 Jahren besteht. Gleichzeitig betonte er, dass die Vertriebenen damals nahezu geschlossen für die Gründung des Südweststaates stimmten.

In seiner Ansprache kam Kretschmann auch auf seine Eltern zu sprechen, die selbst aus dem ostpreußischen Ermland geflüchtet waren. Er erinnerte dabei, dass damals das Zusammenleben mit den Alteingesessenen vor dem Hintergrund der bestehenden Ausgrenzung nicht immer einfach war. „Vertreibung sei Unrecht – immer!“, so Kretschmann weiter. Der BdV habe deshalb auch stets das Ziel verfolgt, die Erinnerung an das Unrecht der Vertreibung wachzuhalten.

Bei dieser Veranstaltung nutzten Gregor Thomen, Manfred Simon, Landesvorsitzender Christfried Krause und Landesschatzmeister Piotr Kolloch, die Gelegenheit, sich gemeinsam mit dem Ministerpräsidenten ablichten zu lassen.

Text: G. K. Foto: W. H.




 

 

Seite
Menü
Info
Seite
Menü
Info

Powered by CMSimple | Template by CMSimple |